Gemeinde Eichkögl

Nr. 30
A-8322 Eichkögl

03115 / 2590, FAX-DW 14
Hier sehen Sie das Wappen der Gemeinde Eichkögl
Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Eichkögl


Radtourvital

Jedes Jahr wird am Pfingstmontag ab 10 Uhr beim Gsölserhof die Radtourvital, Radeln in der Kleinregion Kirchberg gestartet. Die fleißigen Radler können zwischen zwei Strecken wählen:

 

 

1) Radtourvital – die Sportliche. Sie führt über Berg und Tal (wobei bis zu 1.231 Höhenmeter zu überwinden sind, der höchste Punkt befindet sich auf 469,4 m der niedrigste auf 301,4 m) auch nach Eichkögl wo das Gasthaus Monschein-Freissmuth, die Heurigenschenke Papst, das Gasthaus & Pizzeria Frechdachs und der Kleinmariazellerhof - Gasthaus Schalk sowie zahlreiche andere Gaststätten bestens für das Wohl der Radler sorgen.

 

 

2) Radtourvital – die Familienfreundliche kommt das Radlervergnügen nicht zu kurz, es gilt bis zu 241 Höhenmeter zu überwinden (wobei der höchste Punkt auf 356,7 m und der niedrigste Punkt auf 291,1 m liegen), natürlich ist auch entlang dieser Strecke bestens für das Leibliche Wohl gesorgt.

 

 

Entlang der beiden wunderschönen Strecken können außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Wallfahrtskirech Eichkögl, das Dreiländereck, die Linde am Hochegg, das Seerosenbad, der Neuberg, die Aussichtsplattform Alter Raabarm und viele weitere besichtigt werden. Nach einer wunderbaren Radlertour gab es am Tag der Eröffnung noch eine Verlosung.

 

 

Gratis-Karten für die Radtourvital gibt es im Gemeindeamt sowie bei den Gastwirten.

 

 

 

Rad- und Wanderwege

PILGER-FUSS-Weg

Beschreibung unter www.pilgern.info


PILGER-Rad-Weg

Eine Zweitages-Tour am Pilger-Radweg von Kleinmariazell nach Mariazell.

Von Eichkögl (Kleinmariazell) radelt man entlang des R 11-Raabtalradweges bis Gleisdorf. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten: Genussradler fahren über den Mostwärtsradweg R 49 bis nach Graz und von dort auf dem Murradweg R 2 in Richtung Norden über den Wallfahrtsort Judendorf/Straßengel nach Pernegg. Sportliche radeln von Gleisdorf weiter nach Weiz und über Passail auf die Teichalm; über St. Erhard - Greitenau/Hochlantsch nach Pernegg wo man wieder auf die Variante A trifft. Nun folgen gemütliche Streckenabschnitte über Bruck/Mur u. Kapfenberg in das Aflenzer Becken. Rauf geht`s auf den Seeberg mit Schweiß. Dafür geht`s ab der Seeberg-Passhöhe bis nach Mariazell fast nur mehr bergab.

Variante A:  165 km    Bariante B:  145 km

 

Bereich Südoststeiermark:
Alle Gruppen von Radfahrern finden - vom sportlichen Radrennfahrer bis zur radelnden Familie - ihr optimales Angebot.

Die topographischen Voraussetzungen sind ideal: das Hügelland mit Steigungen für den Sportlichen und der Möglichkeit, jederzeit wieder ins flache pannonische Becken (Lafnitz- und Raabtal) im Osten oder in die Murebene im Süden, auszuweichen.

Radtouren zum Beispiel die: "Kernöltour", die "Schlössertour" oder die "Hexentour",...